EIN UNTERNEHMEN DER TELLUX-GRUPPE

„Lecker aufs Land“: Start in die kulinarische Winterreise

LaL_Winterreise_Auswahl_Website

Winter-Staffel mit drei Doppelfolgen ab 30. Dezember 2015 im SWR Fernsehen

 

„Nachschlag“ für „Lecker aufs Land“: Nach Sommer- und Herbstreise unternehmen die Teilnehmerinnen von „Lecker aufs Land“ zum ersten Mal auch eine kulinarische Winterreise. Im Winterspecial der erfolgreichen SWR-Kochdoku stellen sechs Landfrauen aus den ersten „Lecker aufs Land“-Ausgaben auf ihren Höfen ihre Kochkünste erneut unter Beweis. Jede ist einmal die Gastgeberin, und so erwartet die Frauen an jedem Abend auf ihrer Fahrt durch den Südwesten ein anderes köstliches Winterdinner. Am Ende steht wieder die Frage: Wer kocht das beste Landmenü?

 

„Lecker aufs Land – Eine kulinarische Winterreise“ zeigt das SWR Fernsehen jeweils als Doppelfolge. Start ist am Mittwoch, 30. Dezember 2015, 20.15 Uhr: Landfrau Paula Weber serviert oberschwäbische Köstlichkeiten mit Zwiebelfleisch und Krautkrapfen. Im Anschluss um 21 Uhr geht es zu Michaela Frick in den Linzgau nördlich vom Bodensee. Sie serviert den anderen fünf Landfrauen eine Wildschwein-Roulade mit Kartoffelklößen.

 

Am Montag, 4. Januar 2016, geht die „Lecker aufs Land“-Winterreise zu Christine Bernhard auf ihr Weingut in die Pfalz (20.15 Uhr). Sie möchte mit Rindergulasch und „Keschdegmies“ bei den Frauen punkten. Anschließend geht es auf den Schwarzwaldhof von Jutta Braun, die eine Rehkeule mit Rotkraut und geräuchertem Speck servieren wird (21 Uhr).

 

In den letzten beiden Folgen der „Lecker aufs Land“-Winterreise am Mittwoch, 6. Januar 2016, kredenzt Tanja Müller im Hunsrück Spezialitäten aus ihrer Vorratskammer, wie zum Beispiel eine Gänsebrust mit Johannisbeersauce, Birne und Maronenwirsing (20.15 Uhr). Und zum großen Finale mit der Entscheidung über das beste Landmenü dieser Winterreise treffen sich die Frauen bei Bianka Güldenberg auf ihrem Hof in der Nähe von Ravensburg. Sie wird Schmorbraten mit Backpflaumen und Brezelknödel servieren (21 Uhr).